Fahrzeuge


AT LF 10 Rosenbauer

 

Löschgruppenfahrzeug

MAN TGM 13.290 4×4 BL

213 kW/290 PS

2.400 l/min bei 10 bar

1.200 l Wassertank

125 l Schaumtank

 

 

 

ZUSATZAUSSTATTUNG:

  • Webasto Standheizung im Mannschaftsraum
  • Drehtreppe unter Mannschaftsraumtüren, mit Zusatzfach
  • Verkehrswarneinrichtung im Heck
  • Klappauftritte über der Hinterachse
  • Pump & Roll
  • Hygienewand mit Druckluftpistole
  • LED Nahumfeldbeleuchtung, Fireco

 

 

 

Hovercraft Scout XS 425

 

105PS

> 80Km/h

Max. 4 Personen

280Kg

Schwebehöhe:  12 – 17cm

 
 

 

 

 

Mehrzweckfahrzeug „MZF“


Mercedes-Benz Sprinter 215 CDI KB 4×4 Allrad

110KW

3,49t

Je nach Einsatzsituation modular ausrüstbar. Im Einsatzfall kann das Mehrzweckfahrzeug verschiedene Aufgaben übernehmen. Es dient zugleich auch als Zugfahrzeug für das Hovercraft.

 
 

 

 

 

 

 

 

Vierrädrige Saug- und Druckspritze

 

 

Wagen mit Federn Fabrikat-Nr 6215 – Typ Nr.: 2

Motorleistung                                    2PS

55 Doppelhub/Minute

Zylinderdurchmesser: 2 Stück ja 100mm

200 Liter pro Minute

Wurfweite 1 Rohr: 26 Meter

Wurfweite aus 2 Rohren: 22 Meter

 

 

 

 

Beladung

  • 7m Saugschlauch in 3 Teilen
  • 30m Hanfschlauch mit 3 Gewinden
  • 2 Strahlrohre mit 4 Mundstücken
  • erforderliche Schaubenschlüsse
  • ein metallener Seiher zum Abschrauben mit Weidenschutzkorb
  • Ölkanne und Holzhammer

ZUSATZAUSSTATTUNG:

  • 2 Bockspritzen vorn und Laterne
  • Sitzbock und Haspel hinten

 

Aus zeitgemäßen Gründen wird die vierrädrige Saug- und Druckspritze nicht mehr im aktiven Dienst verwendet

(Leider sind auch keine Zugmaschinen mehr vorhanden)

 

 

Sonderfahrzeug Handschlauchwagen „HSW“ (mit Besatzung)

 

 

FKJB Typ 1 Einachser mit Comforthaltegriffen

handbetrieben

ca. 0,4 – 0,6 PS bei 3,42 kWh / 24 h = ca. 143 Watt pro Mann

Förderleistung: bei max. Beladung und geraden Strecken mehrere hundert Meter

Gewicht: 120kg (betriebsbereit)

Max. Tragkraft: 250Kg

Bereifung: 400mm Gummirad auf 8″ Kunstofffelge

 

 

Sonderausstattung:

  • Auffahrschutz vorne

Besatzung:

  • 1 Fahrzeugführer + 1 Beiläufer

Beladung:

  • Mit einem Fassungsvermögen von ca. 100 Liter kann das Fahrzeug je nach Einsatzfall verschiedene Aufgaben erfüllen und modular beladen werden.
  • Die Standardbeladung sind 4x 20m B-Schläuche.

 

 

Eine detailiertere Auflistung ist als PDF-Datei >>HIER<< zu finden

Anstehende Termine

27. Januar 2018
  • Jahreshauptversammlung

    27. Januar 2018 von 19:00 - 21:00